Köhler-Pharma GmbH Header Bild

Köhler Pharma image/svg+xml

Lipophile Vitamine (fettlöslich)

VITAMIN K (PHYLLOCHINON UND MENACHINON)

In Pflanzen sind Phyllochinon (K1) und sein enger Verwandter Menachinon (K2) notwendig für die Photosynthese. Beim Menschen tragen sie zur Beschleunigung der Blutgerinnung bei. Ferner spielt das Vitamin K1 eine wichtige Rolle für den Knochenstoffwechsel, indem es das Knochenprotein Osteocalcin aktiviert und den Knochenaufbau unterstützt.

Menachinon wird in der Flora des Dünndarmes gebildet und deckt etwa die Hälfte des Bedarfs an Vitamin K im Körper. Den Rest entzieht er der Nahrung als Vitamin K1. Besonders grüne Pflanzen wie Schnittlauch, Spinat, Grünkohl, Broccoli, Rosenkohl, grüne Tomaten und grüner Tee enthalten größere Mengen. Auch Eier, Milchprodukte, Muskelfleisch und Leber sind gute Lieferanten. Vitamin K ist generell recht unempfindlich, sollte aber dem Tageslicht nicht zu lange ausgesetzt werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich 60 bis 80 mcg für Erwachsene. Vitamin K ist auch in hohen Dosierungen meist gut verträglich. Schädliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Mangelerscheinungen sind vor allem bei Neugeborenen bekannt. Da die Bildung von Menachinon aus der darmeigenen Bakterienflora noch nicht ausreicht und die Muttermilch nur sehr wenig Phyllochinon enthält, kann sich die Blutungsneigung erhöhen. Säuglinge bekommen daher meist Vitamin K zur Prophylaxe. Auch Antibiotika und andere Medikamente können den Bedarf erhöhen, ebenso wie Osteoporose und verschiedene Verwertungsstörungen.


Köhler Pharma – Präparate


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wir empfehlen eine individuelle Beratung bei dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker Ihres Vertrauens!