Köhler-Pharma GmbH Header Bild

Köhler Pharma image/svg+xml

Unilion® 600 mg

INFUSIONSLÖSUNGSKONZENTRAT


Anwendungsgebiete

Missempfindungen bei diabetischer Polyneuropathie.


Art der Anwendung

Die Injektionslösung wird intravenös appliziert, und zwar über einen Zeitraum von 2 bis 4 Wochen in der Anfangsphase der Behandlung.

Die intravenöse Gabe soll, nachdem der Inhalt von Unilipon® 600 mg mit 250 ml Natriumchloridlösung 0,9 % gemischt wurde, über mindestens 30 Minuten als Kurzinfusion erfolgen. Als weiterführende Therapie werden 300 mg bis 600 mg alpha-Liponsäure in Darreichungsformen zur oralen Einnahme angewendet.

Zusammensetzung

1 Ampulle Unilipon® 600 mg zu 24 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung enthält:
687,4 mg alpha-Liponsäure, Ethylenbis(azan)-Salz (entsprechend 600 mg alpha-Liponsäure).
Sonstigen Bestandteile: Ethylendiamin, Wasser für Injektionszwecke, Stickstoff, Argon.


Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff alpha-Liponsäure oder einen der sonstigen Bestandteile.


Nebenwirkungen

Sehr selten: Purpura und Thrombopathien, Veränderung bzw. Störung des Geschmacksempfindens, Krampfanfälle sowie Doppeltsehen, Reaktionen an der Injektionsstelle. Allergische Reaktionen der Haut mit Urtikaria, Juckreiz, Ekzem und Hautausschlag sowie auch systemisch bis hin zum Schock können auftreten. Häufig: bei rascher intravenöser Injektion Kopfdruck und Atembeklemmung (klingen spontan ab). Aufgrund einer verbesserten Glukoseutilisation kann sehr selten der Blutzuckerspiegel absinken. Dabei wurden hypoglykämieartige Beschwerden mit Schwindel, Schwitzen, Kopfschmerzen und Sehstörungen beschrieben.


Dosierungsanleitung

Bei stark ausgeprägten Missempfindungen einer diabetischen Polyneuropathie wird bei Erwachsenen die intravenöse Applikation in einer Dosierung von 24 ml Injektionslösung pro Tag (entsprechend 600 mg alpha-Liponsäure/Tag) empfohlen.


Darreichungsform und Packungsgrößen

    5 Ampullen (N1)     PZN 0464412 5
  10 Ampullen (N2)     PZN 0464527 7
  20 Ampullen (N3)     PZN 0464621 3
  50 Ampullen (AP)     PZN 0464623 6
100 Ampullen (AP)     PZN 0464624 2

Apothekenpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wir empfehlen eine individuelle Beratung bei dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker Ihres Vertrauens!