Mineralstoffe – Mengenelemente

KALZIUM (CALCIUM)

Nach Eisen und Aluminium ist Kalzium das dritthäufigste Metall auf der Erde.
Rund 1 Kilogramm enthält der Körper eines erwachsenen Mannes. Es ist das Mengenelement mit dem höchsten Anteil im menschlichen Organismus. Besonders in der Zeit des Wachstums ist es ein wichtiger Baustein für das menschliche Skelett. Die Knochengesundheit ist aber in jedem Alter von der Kalziumzufuhr beeinflusst. Kalzium ist weiter in Nerven und Muskeln an der Entstehung von Reizen sowie an deren Beantwortung beteiligt, es trägt z.B. zur Muskelkontraktion und zur Blutgerinnung bei. Kalzium ist als Botenstoff im Zellstoffwechsel für jede Zelle lebenswichtig und beteiligt sich an der Zellentwicklung. Ferner optimiert es die Enzymtätigkeit beim Fettabbau.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Kinder im ersten Lebensjahr 400 mg Kalzium. Der Bedarf steigt mit zunehmendem Alter. Bei Erwachsenen liegt er bei etwa 800 bis 1000 mg. Im Alter wächst er sogar noch weiter.
Aus gemischter Kost werden rund 20 bis 40% des verfügbaren Kalziums verwertet. Säuglinge nehmen bis zu 75% auf. Ein halber Liter Milch liefert 600 mg Kalzium. Mit der Ernährung wird der optimale Bedarf an Kalzium jedoch oft nicht erreicht. Alle Milchprodukte sowie Käse, Nüsse, Spinat und Grünkohl enthalten größere Kalziummengen.
Erhöhte Kalziumwerte sind bei schweren Nierenstörungen bekannt. Allerdings kann eine hohe Kalziumaufnahme die Häufigkeit von Nierensteinen verhindern.

Einen Kalziummangel zu bestimmen, ist oft schwierig, denn der Körper passt sich an ein niedriges Angebot an. Die Folgen machen sich aber oft erst langfristig bemerkbar, z.B. mit der Entwicklung von Osteoporose.
Müdigkeit, Muskelkrämpfe und Blutungsneigung sind Zeichen für einen Mangel. Ein schwerer Mangel kann zu Herzrhythmusstörungen und neuromuskulärer Übererregbarkeit führen. Kalzium lässt sich gut zur Knochenstärkung, zur Vorbeugung gegen Karies sowie zur Vorbeugung vor Osteoporose und Nierensteinen einsetzen.
Zu den gefährdeten Gruppen gehören insbesondere Ausdauersportler, da sie einen hohen Flüssigkeitsverlust haben.
Bei bereits entwickelter Osteoporose sollten neben aus- reichendem Kalzium immer auch andere, für den gesunden Knochenaufbau wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in ausreichender Menge zugeführt werden.


Köhler Pharma – Präparate
> Calciretard® – Filmtabletten
> Calciretard® – Injektionslösung
> Calcium-EAP® – Filmtabletten
> Calcium-EAP® – Injektionslösung
> Phosetamin® – Filmtabletten
> Regulator-Köhler® – Kapseln

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Wir empfehlen eine individuelle Beratung bei dem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker Ihres Vertrauens!

 
Seite ausdrucken zurück nach oben
© Köhler Pharma GmbH • Alsbach • 2017 • www.koehler-pharma.de
Mineralstoffe - Mengenelemente
Köhler Pharma
 Elements of Life
       Mineralstoffe    
 Mengenelemente 
   Spurenelemente     Hydrophile 
   Vitamine  
   Lipophile 
 Vitamine  
Elemente des Lebens